R.I.P. Stephen Hawking

Eines der größten Genies des zwanzigsten und einundzwanzigsten Jahrhunderts vertstarb heute, ausgerechnet am Geburtstag von Albert Einstein. Was für eine Fügung.

Das Schicksal von Stephen Hawking ist so ungewöhnlich wie der Mensch selbst. Ich habe die Biografien gesehen, die verfilmt wurden und ich habe seine Bücher gelesen. Wobei ich nur einen Bruchteil von dem verstanden habe, womit er sich beschäftigt hat.

Mit ihm ist ein ganz Großer gegangen. Ein Mann, der uns gezeigt hat, zu welchen geistigen Leistungen der Mensch fähig ist. Ich hoffe, ihm wurde im Tod seine letzten Fragen beantwortet.

Wir sollten die Worte seiner letzten Grußbotschaft ernst nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.