Sympathische Zoogeschichten

Es sehe wenig fern. Es gibt nur ein oder zwei Sendungen, die ich regelmäßig verfolge. Darunter ist »Elefant, Tiger und Co«. Es ist die einzige Dokusoap, die ich mir schon seit Jahren mit Begeisterung ansehe. Die Geschichten aus dem Leipziger Zoo waren und sind stets spannend und amüsant. Über die Jahre hinweg sind mir sowohl Tiere als auch Pfleger regelrecht ans Herz gewachsen. In jeder Folge teilt man Freud und Leid mit den Tierpflegern, erfährt interessante Neuigkeiten und erlebt spannende Abenteuer. Keine Zoosendung im deutschen Fernsehen ist authentischer und sympathischer als das Original aus Leipzig. Was sicher auch am Sprecher und der Auswahl der passenden Musik liegen mag.

Ich war selbst vor Jahren im Leipziger Zoo. Besonders faszinierte mich damals die Afrikasavanne. Die Zooleitung gibt sich unheimlich viel Mühe und investiert viel Geld in eine Artgerechte Tierhaltung. Das finde ich gut. Schon allein dies macht den Zoo außergewöhnlich. Das die wöchentliche MDR-Dokumentation sehr zur Popularität des Zoos beigetragen hat, ist offensichtlich. Aber ich findet diese Art von Werbung immer noch besser, als die Aktionen anderer Zoos (Siehe Dänemark, wo man vor Zuschauern eine Giraffe an die Löwen verfütterte).

So schalte ich jeden Freitag zehn vor acht den MDR ein und freue mich dann besonders, wenn es Geschichten von den Erdmännchen zu sehen gibt. Wenn ich mal wieder nach Leipzig komme, werde ich sicher auch den Zoo besuchen und mir dort die neue Tropenhalle »Gondwanaland« ansehen.

1 thought on “Sympathische Zoogeschichten

Schreibe einen Kommentar zu Eliza Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.