Enttäuschend süß!

Quelle: Amazon

Als ich das Buch »Echt süß! – Köstlichkeiten aus Fimo, Filz und Papier« entdeckte, freute ich mich, denn darauf hatte ich schon lange gewartet. Endlich mal ein deutsches Buch zum Thema Basteln von Süßigkeiten. Doch bereits beim ersten Durchblättern kam die Ernüchterung. Die hübschen Bilder sehen professionell aus, auch die dargestellten Objekte sind gut gemacht, aber die Anleitungen zu den »Köstlichkeiten« sind mehr als unzureichend. Damit kann keiner etwas anfangen. Diejenigen, die im Umgang mit dem Material geübt sind, können sich im Internet bessere Inspirationen holen. Und jene, die in die Materie einsteigen möchten, können mit den paar Sätzen nur wenig anfangen. Ein gutes Anleitungsbuch zeigt Techniken, Fotos von Arbeitsschritten und beinhaltet Grundrisse und Schablonen. Hier findet sich nichts von allem. Die Erklärungen sind lieblos und verwirrend. Vor allem wenn es auf Seite 27 heißt: »Für die Erstellung der Bananen- und Kiwi-Scheiben bitte die jeweiligen Anleitungen auf den Seiten 24 und 27 beachten.« Es aber keine Anleitungen auf diesen Seiten gibt, beziehungsweise diese sich nicht auf die Techniken beziehen, die man benötigt. Da legt man das Buch als Leser schnell frustriert zur Seite, denn gerade bei der Arbeit mit Fimo gibt es viele Techniken, die einer Erklärung bedürfen. Auch Filzen will in seinen Grundschritten gelernt sein. Ich glaube nicht, dass es sehr viele BastlerInnen gibt, die nach diesem Buch irgendetwas zustande gebracht haben.

So gesehen ist es eigentlich nur ein Buch, dessen Bilder hübsch anzusehen sind, das zum Nachmachen aber gänzlich ungeeignet ist. Dem Sachbuch hätte gut getan, wenn man sich nur auf ein Material konzentriert und dies dann detaillierter und umfangreicher erklärt hätte. Denn nur mit Materialangaben und ein paar schwachen Erläuterungen ist wenig getan. Da hat der Christophorus-Verlag, der sonst für seine guten Bastelbücher bekannt ist, seinen Lesern keinen Gefallen getan. Zum Glück habe ich es als Preisreduziertes Mängelexemplar gekauft. Denn die 14,95 EUR ist das Buch trotz seiner Ausstattung (Hardcover, gestrichenes Papier) nicht wert.

Im folgenden habe ich eine Liste mit ein paar großartigen Bücher zum Thema Lebensmittel aus Fimo und Filz zusammengestellt, die leider nicht in deutscher Sprache erhältlich sind.
»Miniature Food Masterclass« und »Making Miniature Food and Market Stalls« von Angie Scarr
»My Favorite Felt Sweets« von Atsuko Sagara und Yoko Sanjo
»Ruko’s original Sweets made of felt« leider in japanisch und nur noch antiquarisch erhältlich, zum Beispiel bei eBay.

Und hier noch ein Bild von meinen eigenen Kreationen, die nach den Anleitungen aus dem Buch von Angie Scarr entstanden:

FimoSweets

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.