BB-8 Droide im Eigenbau

Es gibt viele unglaublich kreative und talentierte Leute, wenn die sich dann noch bei YouTube tummeln, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. So ging es mir am Wochenende, wo ich fast eine Stunde fasziniert mehreren YouTube-Filmen folgte, die zeigen wie jemand den BB-8 Droiden aus Star Wars VII in Lebensgröße baut.

Der Mann heißt James Bruton, stammt aus England und macht die abgefahrendsten Basteleien im Bereich Comic und SF, die ich bisher gesehen habe. Auf seiner Internetseite XRobots.co.uk kann man seine Werke bewundern, die nicht nur optisch perfekt aussehen, sondern hinter denen meist auch eine ausgeklügelte Technik steckt. Allein die Dokumentation zum Bau des BB-8 Droiden (Version 2) beweist, welche Fähigkeiten Bruton in sich vereint. Minutenlang sitzt man mit offenem Mund davor und staunt. Der Hobbybastler kennt sich nicht nur mit Design und Konstruktion im Allgemeinen aus, sondern auch mit Hardware-Programmierung von Elektronik. Für seine Projekte nutzt er 3D-Drucker, aber auch herkömmliche Techniken, für die er alles selbst entwickelt und das gewonnene Wissen in Tutorials allen zur Verfügung stellt. Ob Risszeichnungen oder Source Code, im Download-Bereich seiner Seite findet sich alles zum nachbauen.

Ich weiß nicht, als was der Mann arbeitet und für welche Firma. Aber es gibt sicher viele Firmen, die von so einem Multitalent nur träumen können.

Was mir bei seinen Video am besten gefällt, ist sein britischer Akzent, den finde ich überaus sympathisch.

1 thought on “BB-8 Droide im Eigenbau

  1. Absolut genial! Ich finde auch die Idee lustig, den Roboter auf einem Ball balancieren zu lassen, nachdem er nur drei Sekunden vom Trailer gesehen hatte. Da war noch nicht klar, was der kleine Droide noch alles kann :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.