Staubige Angelegenheit

Das sah schon etwas unheimlich aus, als am Dienstagnachmittag die Staubwolke aus der Sahara über uns hinwegrollte. Man merkte wie es draußen ganz allmählich dunkler und gelber wurde.

Leider ließ sich das nicht so gut fotografieren, weil die Automatik der Kamera, das gelb immer wieder herausgerechnet hat. Erst in Kombination mit meiner Schreibtischlampe konnte ich ein Bild machen, auf dem man einen Eindruck bekommt, wie es draußen vorm Fenster ausgesehen hat.

Ab 16 Uhr fing es an mit regnen. Der Regen wusch zumindest einen Teil des Staubs aus der Luft und hat schöne rötliche Flecken auf Autos und Fensterbrettern hinterlassen. So weit im Osten wurden wir von der Wolke nur gestreift. In München und vor allem in Österreich und der Schweiz muss es noch eindrucksvoller gewesen sein.

2 thoughts on “Staubige Angelegenheit

  1. Was für eine Kamera hast du? Meine Canon lässt mich machen was ich will; ich lasse mir doch nicht vorschreiben, welche Einstellungen ich zu verwenden habe :) In Lightroom kannst du dann in Farbbearbeitung die Sättigung individuell einstellen. Gibt es auch als App fürs Handy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.