Weinsuppe, Lasagne und andere Köstlichkeiten

Ich habe hier lange nichts über Kulinarisches gebloggt, stelle ich gerade fest. Dem ist abzuhelfen, denn wir haben in den vergangenen Wochen wieder fleißig am Herd gestanden.

Eines meiner Lieblingsgerichte, die unglaublich einfach zu machen sind, ist Weinsuppe. Ja, richtig gehört Wein! Normalerweise trinke ich keinen Wein und mein Mann schon mal gar nicht, der trinkt überhaupt keinen Alkohol. Aber zum Kochen haben wir immer eine Weinflasche im Kühlschrank. Weinsuppe besteht im Grunde aus Gemüsebrühe, Sahne, Zwiebeln und Wein. Für die Croutons braucht man trockene Semmel oder Weißbrot das in angeschwitzem Knoblauch und Olivenöl geröstet wird. Das Gericht heizt besonders in der kalten Jahreszeit gut ein.

Lasagne gibt es bei uns alle paar Monate mal, wenn wir Lust darauf haben, mal mit und mal ohne Fleisch. Dieses mal haben wir ein bisschen variiert und statt Bechamelsauce Champignons dazwischen geschichtet. Die Auflaufform war leider in der Spülmaschine daher habe ich kurzerhand die Hackbratenform hergenommen. Ging super und sah auch entsprechend toll aus.

Gebacken haben wir auch. Ich bin leider nicht immer dazugekommen Fotos von den Kuchen zu schießen, so schnell waren sie weg. Aber die pikanten Rohrnudeln mit Schinken-Käse-Füllung und die Hefe-Muffins mit Stachelbeeren habe ich noch vor die Linse bekommen.

 

 

 

 

 

 

Wer sich beim nächsten Bild fragt, was das für ein komischer Salat in der Schüssel ist. Das ist Winterportulak, der auch Postelein oder Tellerkraut genannt wird. Die fleischigen Stile und Blätter kann man wie Feldsalat essen. Sie schmecken mir aber deutlich besser als Feldsalat, durch die leicht nussige Note. Warum es den Salat nur im Bioladen gibt, kann ich nicht sagen. Wahrscheinlich weil ihn im normalen Handel kein Mensch kennt und nicht kaufen würde. Sehr schade für das leckere Gemüse. Ich gehe jedenfalls nicht mehr daran vorüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.