60 Jahre PERRY RHODAN

60 Jahre ist für manch einen sein ganzes Leben. Für eine Heftromanserie ist es eine Ewigkeit, vor allem in Zeiten wie den unsrigen, wo Geschichten und Nachrichten im digitalen Äther oft nur Halbwertszeiten von Stunden oder Tagen besitzen.

Nicht nur Perry Rhodan lebt ewig, auch der gleichnamigen Serie scheint eine gewisse Unsterblichkeit anzuhaften. Die Autoren und Autorinnen und die Redaktion können über die vielen Jahrzehnte hinweg also nicht viel falsch gemacht haben, sonst würden wir das 60-jährige Bestehen der größten Science-Fiction-Serie der Welt nicht feiern.

Ich frage mich in solchen Momenten: Wie viele Leben sind von den Romanen beeinflusst worden? Für wie viele Karrieren wurde mit einer einzigen Geschichte oder einem einzigen Titelbild der Grundstein gelegt? Wie viele Freundschaften basieren auf dem gemeinsamen Hobby? Wie viele Menschen verdanken den Abenteuern von Perry Rhodan und seinen Freunden heute ihren Job oder vielleicht sogar ihre große Liebe?

Jeder von uns findet etwas anderes in den Geschichten, für jeden hat die Serie eine eigene ganz besondere Bedeutung. Ich finde, das sollten wir feiern, auch wenn es in diesem Jahr keinen Con und keine große Veranstaltung geben wird. Der Verdienst, 60 Jahre für ununterbrochene Spannung und Unterhaltung gesorgt zu haben, sollte gewürdigt werden, weil unser Leben als Fans sonst farbloser und weniger bedeutend wäre.

Blicken wir heute zurück auf sechs Jahrzehnte voller phantastischer Romane und noch phantastischerer Charaktere, die uns ans Herz gewachsen sind.

1 thought on “60 Jahre PERRY RHODAN

  1. Darf man das schreiben – Die guten Alten Zeiten bei Perry Rhodan?
    Mit dem Sonderheft zu 60 Jahre Perry Rhodan kommt einem
    ein bisschen Wehmut auf. Steht doch glatt im Expose zu Band 1 so
    etwas wie..“Die technische Beschreibung der Stardust nur kurz und knap..“
    Ich hinke was die EA betrifft ein wenig hinterher und bin mitten im Mythos
    Zyklus, und muß mich über die schieren Auswüchse der technischen Beschreibungen
    durchquälen. Ich habe hier den Eindruck, dass hier mit Gewalt und noch mehr Systematisch
    versucht wird, das Heft mit Wörtern zu füllen. Ich glaube das ein Wörterbuch über Raumschiffstypen
    und Personen 3 dicke Bände füllen würde.
    Ein Silberband ohne doppelte „Buchführung“ wird so wohl den Mythos Zyklus in
    3 Bände abwickeln können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.