Göttliche Unterhaltung

Quelle: Perrypedia

PERRY RHODAN Band 3001 – »Von Göttern und Gönnern« von Oliver Fröhlich

So lange habe ich keinen Erstauflageroman mehr von Oliver Fröhlich gelesen, dass ich beinahe vergessen hatte, wie sehr mir seine Geschichten gefallen. Die Handlung von Band 3001 gehört definitiv zum besten, was ich von ihm kenne.

Die Geschichte um die Olubfaner, die nicht nur unter der Herrschaft der Cairaner sondern auch unter Überfällen der Ladhonischen Piraten leiden, war kurzweilig zu lesen. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich diesen Roman spannender finde als den Jubiläumsband. Zumindest haben mich die Physiognomie der Olubfaner und ihre Kultur in den Bann gezogen.

Warum so viele Fans im PR-Forum Probleme mit dem Roman haben, kann ich nicht nachvollziehen. Die Fragen zur Religionsausübung, die der Autor aufwirft, regen definitiv zum Nachdenken an. Das ist keine flache Unterhaltung, sondern intellektuell ansprechend. Schwierig ist auch die Situation in der sich Perry Rhodan und die Crew der BJO BREISKOLL wiederfinden. Zwischen den Fronten und ohne die Möglichkeit in den Konflikt einzugreifen, stellt es ihre moralische Verantwortung auf eine harte Probe.

Band 3001 ist ein großartiger Roman, mit vielen ausgefallenen Ideen, warmherzigen Charakteren und exotischen Schauplätzen. Er stellt einen gelungenen Start in den neuen Zyklus dar. Von solchen Geschichten hätte ich gern mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.