Mit dem Opa zum Mond

Einen schönen Animationsfilm haben wir am Samstag bei SuperRTL entdeckt. Von »Einmal zum Mond und zurück« hatte ich noch nie zuvor gehört. Schon erstaunlich, weil ich sonst eigentlich keinen Animationsfilm verpasse. Und schon gar keinen, in dem es um die NASA und die Mondlandung geht.

Obwohl der Film sicher kein Pixarniveau hat, haben wir uns dennoch gut amüsiert. Die Geschichte um eine Wiederholung der Mondlandung ist intelligent gestrickt und man versucht wenigstens sie auf eine wissenschaftlich und historisch korrekte Basis zu stellen. Dabei kommen auch die Emotionen der Figuren nicht zu kurz. Das Ganze ist hübsch animiert, wenn auch nicht annähernd so detailliert wie »Cars 3«.

Mir hat die Geschichte gefallen, besonders die kleine Eidechse war als Sidekick eine echte Show. Und die Idee einen Androiden zu zeigen, der wie Steve Jobs aussieht und auf den Namen »Gates« hört, finde ich immer noch fabelhaft.

Wer gern mal in den Film hinein schnuppern möchte, hier ist der Trailer:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.