Christinas Multiversum

Ansichten, Rezensionen, Kommentare

rainbow

Bahn ins Stromgeschäft

Auszug aus einer E-Mail

Da erreichte mich letztlich eine E-Mail von der Deutschen Bahn, die mich etwas in Erstaunen versetzte. Nein, es ging nicht um Fahrplanangebote, ein Gutschein war es leider auch nicht. Es war eine Werbemail, in der die Deutsche Bahn als Stromanbieter auftrat.

…? Richtig gehört, die Deutsche Bahn verkauft jetzt auch Strom, sogar einhundert Prozent Ökostrom. Und ich als BahnCard-Inhaberin sollte eine Preisgarantie bekommen, wenn ich noch in diesem Monat zu DB Strom 24 wechsle.

Ich wusste ja, das die Deutsche Bahn seit dem geplanten Börsengang an vielen weiteren Geschäften weltweit beteiligt ist, an Luftfracht und Schifffahrtsrouten. Aber, dass die jetzt auch Strom verkaufen, war mir neu.

Ganz ehrlich! Vielleicht sollte sich die liebe Deutsche Bahn mal auf ihr Kerngeschäft konzentrieren; Menschen und Fracht auf der Schiene möglichst schnell, ohne Verspätungen und Zugausfälle von A nach B zu befördern. Vielleicht auch mal darum, die Fahrpläne besser aufeinander abzustimmen und alle Städte gleich gut anzubinden und nicht nur die Großstädte. Damit wäre viel erreicht. Und auch mir wäre mehr geholfen, als mit einem günstigen Stromtarif.

Tags:

2 Responses to “Bahn ins Stromgeschäft”

  1. März 5th, 2018 at 7:12

    Jonas says:

    Ich finde es naheliegend, ist die Bahn doch einer der größten Stromabnehmer.

  2. März 9th, 2018 at 7:00

    Johannes Kreis says:

    Strom von der DB? Lieber nicht! Wenn ich den Fernseher einschalte, dann soll er sofort angehen und nicht erst nach 20 Minuten, weil der Strom wegen Störungen im Betriebsablauf oder Personen im Kabel mit Verspätung ankommt!

Leave a Reply