Christinas Multiversum

Ansichten, Rezensionen, Kommentare

rainbow

Berührender Fall mit Seele

Die Spezialisten – Im Namen der Opfer, »Kleiner Engel«

Ein Toter in der Wand, ein verbranntes Kind und eine Verurteilte in der Psychiatrie, dass sind die Puzzleteile, die das Team der Spezialisten in der letzten Woche zusammensetzen mussten. Ungewöhnlich gefühlvoll zeigt sich diesmal Hauptkommissar Mirko Kiefer. Er engagiert sich für die junge Frau, die ihr Kind verbrannt haben soll, gespielt wird sie vom »Sturm der Liebe«-Star Inez Bjørg David. David Rott in der Rolle des Beschützers mit ausgeprägtem Gerechtigkeitssinn funktioniert eigentlich immer. Die kleinen Szenen am Rande, wie die, als er vor dem Immobilienmakler den Putz von der Wand abschlägt, sind auch in dieser Folge das Salz in der Suppe. Überhaupt bekommt der Darsteller in dieser Episode mal wieder etwas mehr zu tun. Das hatte ich in den vergangenen Episoden reichlich vermisst.

Aber auch der Rest der Truppe leistet hervorragende Arbeit. Die Neue im Team fügt sich meiner Meinung nach besser ein, als ihre Vorgängerin Inga Biehl. Das ist wahrscheinlich auch ein Grund für den Wechsel der Darstellerinnen gewesen.

Mein Fazit: Eine sehr berührende Folge, an dessen Ende ich mir tatsächlich ein paar Tränen verdrückte. Selbst für mich, die normalerweise Krimis eher aus dem Weg geht, hält die Serie unterhaltsame Momente parat. Für eine deutsche Vorabendserie finde ich das ganz ordentlich.

Vor ein paar Tagen habe ich auch endlich ein Interview mit David Rott entdeckt, in dem sich der Schauspieler erstmals zu seiner Rolle bei den Spezialisten äußert.

https://de-de.facebook.com/DieSpezialistenSerie/videos/1682961668618274/

Tags:

Leave a Reply