No Long Term Evolution

Na toll! Da wundere ich mich seit Monaten, warum ich trotz Versprechen meines Mobilfunkanbieters keinen Zugang zum LTE-Netz habe.

Vor zwei Wochen wollte ich im Shop meines Anbieters meinen Vertrag umstellen lassen, weil es Online nicht funktionierte. Es ging auch hier nicht. Ich hätte da so einen exotischen »professionell Flex«-Tarif, meinte der junge Mann, den könne er nicht umstellen, dafür müsse ich beim Anbieter anrufen. Seltsam, den Tarif hatte ich vor zwei Jahren in einem Shop abgeschlossen. Wieso konnte ich ihn weder Online, noch in einem Shop umstellen?

Letzten Freitag schnappte ich mir das Telefon und rief an. Nach einer Viertelstunde, in der ich mich durch endlose Menüs quälte und in der Warteschlange hing, hatte ich dann endlich eine Person am Telefon. Die junge Dame war sehr freundlich, sagte aber: Sie müsse sich erst erkundigen, ob sie das machen könne. Fünf Minuten später meinte sie, es sei nun alles erledigt, der Vertrag würde umgestellt und verlängert. Schön! Ich erläuterte noch, dass ich mit meinem iPad kein LTE empfangen kann und sie meinte darauf, dass wäre ungewöhnlich, dass müsse eigentlich gehen. Auf meine Frage hin, ob es vielleicht an der Sim-Karte läge, sagte sie: Das könne schon sein und sie würde mir eine Neue zusenden. Ich bedankte mich und legte auf.

Das ganze Wochenende hörte ich nichts, keine E-Mail zur Vertragsumstellung; nur eine kurze SMS, dass jetzt mein Travelpack gekündigt wäre. Am Sonntag loggte ich mich beim Mobilfunkanbieter ein und kontrollierte meine Vertragsdaten und siehe da … Die waren geändert. Leider nicht so, wie ich das gern gehabt hätte. Ich sollte nämlich fünf Euro mehr zahlen, als gedacht. Also rief ich noch mal an.

Dieses Mal war die Warteschlange nicht ganz so lang und ich kam relativ gut durch. Ich erklärte dem jungen Mann mein Problem und er erkannte sofort, was nicht stimmte und versprach es zu ändern. Ich würde auch ganz bestimmt eine E-Mail bekommen, in der alle neuen Vertragsdaten zusammengefasst sind. Nach meiner Frage warum ich kein LTE empfangen kann, stellte er mich sofort zur Technikabteilung durch. Hier erklärte ich – nun zum dritten Mal – mein Problem. Die junge Frau fragte mich sofort nach meiner iPad-Version. Ich gab ihr die Daten durch und sie bedauerte schließlich, mir mitteilen zu müssen, dass mein iPad leider nur mit dem LTE-Netz der Telekom funktioniere. Das wäre so ein Baufehler der ersten iPad mini-Generation. Oha! Das bedeutet für mich auf längeres Sicht kein LTE! Zum Glück gehe ich mit dem iPad nicht so oft über das Mobilfunknetz ins Internet. Wäre aber schön gewesen.

Was mich ja an der ganzen Geschichte etwas besorgt, ist die Tatsache, dass ich einfach anrufen, meine Mobilfunknummer angeben und meinen Vertrag ändern konnte, ohne das irgendjemand nach meiner Legitimation gefragt hat. Zwar gibt es diese vierstellige persönliche Kundenkennziffer, aber die kann doch jeder rausbekommen. Im Shop musste ich wenigstens meinen Ausweis vorlegen und unterschreiben, wenn ich meinen Vertrag geändert habe. Außerdem bekam ich erst Tage später eine Übersicht, über die neuen Vertragsdaten. Das ist mir ehrlich gesagt etwas zu schwammig.

Das nächste Mal gehe ich doch wieder in meinen Lieblingsshop nach München, in dem ich bisher meine Verträge abgeschlossen habe. Den Mitarbeiter dort kenne ich seit Jahren. Er weiß wenigstens, was er tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.