Noch mehr Urlaubsimpressionen

Heute zum Thema Verkehr.

Auffällig an Madeira sind die unzähligen Tunnel, die es dort in beinahe jeder erdenklichen Ausstattung gibt: Sehr gut ausgebaut, weniger gut ausgebaut oder einfach nur in den Fels geschlagen (mitunter gibt es da nicht mal eine Beleuchtung). Auch Steigungen von 6% oder mehr sind in den Tunneln keine Seltenheit.
In Sachen Straßen sind die Madeirenser genauso flexibel. Da gibt es von der perfekt angelegten Autobahn, die sich oftmals auf Stelzen an den steilen Hängen entlang windet, bis zur autobreiten wenig gesicherten Küstenstraße alle erdenklichen Formen. Wenn man Glück hat, findet man sogar ein paar hundert Meter, die völlig eben und schnurgerade verlaufen, aber solche Abschnitte sind schon extrem selten.

Neuer Tunnel
Neuer Tunnel
Alter Tunnel
Alter Tunnel
Stadtautobahn von oben
Stadtautobahn von oben
Da kommt einem lieber kein Auto entgegen
Hier kommt einem besser kein Auto entgegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.