Von Anwälten, Versicherungen und Behördenkram

Oh je, dachte ich mir, was für ein Schlamassel. So viele Probleme, die ich an diesem Wochenende lösen muss. Nicht das ich den Ärger verursacht hätte, nein ich bin da einfach so hineingeschubst worden und muss die Geschichten nun regeln. Irgendwie.

Unteranderem führte es dazu, dass ich in alten Akten kramen musste, um für die Versicherung 20 Jahre alte Rechnungen rauszusuchen. Ha! Ich habe sie sogar gefunden und noch so einiges mehr.
Außerdem gibt es E-Mail und zum Glück habe ich kein Problem damit, meinen Standpunkt zu verteidigen, sowohl schriftlich, als auch mündlich. Aber nervig ist das schon, wenn man sich um blöde aber wichtige Angelegenheiten kümmern muss, die einfach nicht sein müssten, wenn wir Menschen ein wenig solidarischer wären und jeder zu seiner Verantwortung stünde. Zum Glück kann man sich Rechtshilfe beschaffen und so ein Anwalt wirkt manchmal echt Wunder. Da gehen plötzlich Dinge, die vorher nicht gingen. Vielleicht funktioniert das bei der Versicherung dieses Mal auch so. Ich hoffe es.

Und dann sind da noch solche Behördengeschichten. Meine Feststellung vom Wochenende: Wenn die Steuer dein Geld erst einmal kassiert hat, auch wenn es unberechtigter Weise geschah, dann verteidigen sie es bis aufs Blut und es wird Monate dauern, bis man es zurückbekommt.

Erfreulich war hingegen ein Telefonat mit einem Mitarbeiter einer großen Online Druckerei. Die hatten sich einen ziemlich bösen Schnitzer beim Versand meiner Fotobücher erlaubt. Da trudelten nämlich die Fotobücher von völlig fremden Leuten bei mir ein. Also entweder besagte Familie hat jetzt meine, oder der Auftrag ist schon beim Druck falsch gelaufen und meine Bücher wurden gar nicht erst gedruckt. Ich finde dies schon aus Datenschutzrechtlichen Gründen ein wenig heikel, schließlich stellt es einen groben Einschnitt in die Privatsphäre dar. Was wenn in einem der Fotobücher Aktfotos drin gewesen wären …?
Jedenfalls bot mir die Online Druckerei sofort eine unkonventionelle Lösung an; mein Auftrag wird neu gedruckt, ich muss nichts extra bezahlen und die fremden Fotobücher soll ich umweltgerecht entsorgen. Das ist positiver Service, der mich zufriedenstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.