Stephen Hawking zum 80.

Heute am 8. Januar hätte Stephen Hawking seinen 80. Geburtstag gefeiert, leider starb er bereits 2018.

Wir haben inzwischen so gut wie alle Verfilmungen über den Physiker auf Bau-Ray und DVD im Regal stehen. Den letzten Neuzugang »Hawking – Die Suche nach dem Anfang der Zeit« haben wir kurz vor dem Jahreswechsel gesehen. Hier geht es um Hawkings Dissertation und wie sein Physikerkollege Roger Penrose ihn dazu inspiriert hat. Der junge Hawking wird hier recht eindrucksvoll von Benedict Cumberbatch gespielt. Der Film wurde bereits 2004 veröffentlicht.

Eine weitere Verfilmung stammt aus dem Jahre 2014. »Die Entdeckung der Unendlichkeit« basiert auf den Memoiren seiner Ehefrau Jane Hawking. Der Hauptdarsteller Eddie Redmayne gewann für den Film einen Oscar.

Außerdem steht in unserem Regal die Dokumentation »Hawking – Die bemerkenswerte Geschichte eines wundervollen Genies« aus dem Jahr 2013. Hier erzählt Hawking selbst die Geschichte seines ungewöhnlichen Lebens.

Anlässlich seines Geburtstages gab es ein besonderes Google-Doodle, das man sich bei YouTube ansehen kann.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.