Kulinarisches aus dem Spätsommer

An den vergangenen Wochenenden haben wir wieder gekochte und gebacken. Nicht alles habe ich im Bild festgehalten, einige der Gerichte hatte ich hier ja schon präsentiert.

Was haben wir neues ausprobiert? Da wäre zum einen der Fantakuchen, den ein Kollege auf Arbeit mitgebracht hatte und den ich unbedingt nachbacken wollte. Meine Version ist zweistöckig mit den Mandarinen in der Schmand-Sahne-Creme und nicht im Teig. Ich hatte sie vor dem Backen schlicht vergessen reinzutun. Hat aber dennoch super geschmeckt. Am zweiten Tag noch besser, als am ersten.

 

Des Weiteren haben wir uns an Gyros gewagt. Dafür habe ich extra ein Gyrosgewürz zusammengemischt. Das hat beinahe wie beim Griechen geschmeckt, war aber nicht so fett wie dort. Wir hatten auch Hühnchenfleisch dazu genommen. Das Tzatziki war allerdings gekauft. Dafür sind die Bratkartoffeln aus dem Backofen selbstgemacht.

 

Und dann hat mein Mann mal wieder Hähnchen-Geschnetzeltes gekocht, mit viel Weißwein in der Sauce. Dazu gab es Ofenkartoffeln von unseren selbstangebauten Kartoffeln.

So schön bunt können Kartoffeln sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.