Zu viel zu tun, zu wenig Zeit

Es ist wie verhext. Es gibt Zeiten, in denen man nicht wirklich etwas zustande bringt. Man nimmt sich das und das vor, aber dann funkt wieder irgendwas dazwischen und man wird davon abgebracht.

Momentan gehts mir mal wieder so. Ich wurschtle den ganzen Tag vor mich hin, auf der Arbeit und daheim, und am Ende des Tages habe ich dennoch das Gefühl, nichts fertigzubekommen zu haben. Eigentlich wollte ich heute über unsere Kartoffelernte bloggen und über das Politnavi, stattdessen kümmere ich mich um die Reklamation der SOL103 (zu wenige Exemplare gedruckt und zu spät geliefert) und schreibe Seitenweise Anträge und Widersprüche wegen unserer Wallbox oder telefoniere mit Anwälten.

Gestern hat es mich dann noch im Flur der Länge lang hingeschmissen. Ich hatte den feuchten Fleck auf den Fliesen nicht gesehen und bin mit Schwung darauf ausgerutscht. Jetzt kühle ich mein blaues Knie (zum Glück das gesunde) und hoffe, dass das angeschlagene zweite Knie keinen allzu großen Schaden genommen hat. Ich war so froh, dass es sich seit einem Jahr einigermaßen ruhig verhält. Dafür ist mein Nacken wieder so verspannt, das ich mich morgens nach dem Aufwachen kaum bewegen kann und mich ständig unterschwelliges Kopfweh plagt.

Auf meiner »to do-Liste« von heute stehen zwei Artikel, die ich noch schreiben muss und eine Kurzgeschichte. Ob ich das hinbekommen weiß ich nicht, vom Schreiben an meinem Roman ganz zu schweigen. Ich hoffe, dass ich zumindest einen Text heute noch fertigbekomme.

Dass ich zwei NEOs im Rückstand bin, ist auch noch nicht vorgekommen. Zumindest einen habe ich heute morgen schon mal angefangen. Aber eigentlich kann ich es mir momentan nicht leisten, zu lesen, weil so viel anderes ansteht. Das ist alles irgendwie deprimierend.

Das Bild von unserer diesjährigen Kartoffelernte vom Balkon, will ich dennoch niemandem vorenthalten. Drei Sorten Kartoffeln von insgesamt drei Pflanzen – kann sich sehen lassen. Mal sehen, wie sie schmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.