Gator der Dildone

Quelle: Perrypedia

Als ich das Cover des aktuellen PERRY RHODAN-Romanheftes zum ersten Mal sah, musste ich glatt zweimal hingucken. War es das, was ich vermutete, was für das Bild Pate gestanden ist, oder ging nur meine Fantasie mit mir durch? Ein näheres Hinsehen bestätigte meinen ersten Gedanken, der offensichtlich nicht nur mir gekommen war. Zumindest wenn man den Reaktionen im PERRY RHODAN-Forum glauben darf.

Die Lebensform auf dem Bild ist eine sogenannte Laichkange. Wenn ich nach dem Romaninhalt gehe, soll das Bild wohl die Posmi Aurelia zeigen, die ihr Aussehen verändert hat, um die drei gefangenen Laichkangen zu entführen. Aber darum soll es hier nicht gehen.

Ich finde es mutig von der Redaktion, dass Bild von Swen Papenbrock tatsächlich so abzudrucken. Ich hatte vermutet, dass der Aufruhr unter den Perryfans größer ausfallen würde. Aber offensichtlich haben nicht alle eine so »versaute« Fantasie wie ich. Einige Fans fragen sich, ob das ein neues Konzept zur Gewinnung von mehr weiblichen Lesern sein soll. Die Mehrheit der Perryleser ist ja männlich.

Ich habe ja eher die Idee, das könnte ein neues Merchandiseprodukt werden. Das erste Produkt aus einer Kollektion von PERRY RHODAN Dildos. Neben den Laichkangen werden nach und nach weitere Dildos mit dem Aussehen bekannter Außerirdischer herausgebracht. Ich denke da zum Beispiel an die Blues bzw. Jülziish oder an die Nakken. Schreckwürmer würden sich sicher auch gut machen.

Das würde einen ganz neuen Markt eröffnen. Zwinker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.