Christinas Multiversum

Ansichten, Rezensionen, Kommentare

rainbow

So viel zu lesen und so wenig Zeit

Irgendwie geht mir zunehmend die Zeit ab. Vor allem fürs Lesen fehlt sie mir. Inzwischen stapeln sich die Comics, Magazine, Romane, Romanhefte und Leseproben auf meinem Schreibtisch. Ich kam am Wochenende nicht mal dazu, die zwei Leseproben zu begutachten, die ich vom Münchner Perry-Event mitgebracht habe.

Zumindest habe ich inzwischen mit dem Band 193 von NEO begonnen, das hatte ich wegen des Autors bisher vor mir hergeschoben, aber ich bin positiv überrascht. Es ist nicht so schlimm, wie befürchtet.

Dafür war ich selbst recht fleißig in den letzten Tagen und habe Texte für die Kolumne, die »SOL« und sogar vier Seiten für meinen Roman geschrieben. Das verschafft mir zumindest ein nicht ganz so schlechtes Gewissen.

Momentan beschäftigen mich in all die Berichte und Videos zur Veranstaltung in München. Ganz viel wurde inzwischen darüber geschrieben, vorwiegend positiv. Und Ben Calvin Hary, mit dem ich am Samstag leider nur kurz plaudern konnte, hat das erste offizielle Video hochgeladen.

Das teile ich an dieser Stelle sehr gern. Vor allem wegen des witzigen Beitrags von Chefredakteur Klaus N. Frick.

Tags: , , ,

One Response to “So viel zu lesen und so wenig Zeit”

  1. Februar 13th, 2019 at 19:30

    Lars Jürgenson says:

    Ich bin gespannt auf deine Rezension zu PR Neo 193 als Ganzes.

    Ich bin auch nicht unbedingt ein Endler-Fan, fand die erste Hälfte aber durchaus größtenteils unterhaltsam. Die zweite Hälfte (entgegen von Endlers sonstigen Tendenzen fast nur ein langes Kapitel) zog sich etwas, und mir war die ganze Zeit nicht wirklich klar, warum wir uns das alles anschauen müssen. Ich hoffe, dass es da Payoff in den kommenden Romanen geben wird, wie es am Ende angedeutet wird.

    Obwohl ich die zweite Hälfte teilweise zäh / langweilig fand, war ich froh, dass Endler diese Zweiteilung gemacht hat. Die Geschichte des ersten Teils abwechselnd mit der des zweiten zu erzählen, hätte das Problem m. E. nicht gelöst: Dann wäre der erste Teil nur unnötig unterbrochen worden, und dadurch weniger unterhaltsam.

Leave a Reply