Luxusproblem Lesestapel

Buchanschaffungen vom Mai

Echt jetzt, seit ein paar Monaten scheint mein Lesestapel so langsam ins Unendliche zu wachsen. Ich komme nicht mehr nach, seitdem ich nicht mehr mit der Bahn fahre. Heute morgen habe ich zumindest den NEO 147 fertiggelesen und vor ein paar Minuten mit Entsetzen festgestellt, dass heute schon die 148 erscheint.

Mannomann! Ich hinke meinem Soll ganz schön hinterher. Dieser Tage bekam ich von meinem Mann zum Hochzeitstag neben einem Strauß Rosen auch noch den aktuellen Eschbach-Roman. Den sollte ich auch noch bis September gelesen haben. Aber bei der aktuellen Auswahl die noch auf dem Wohnzimmertisch liegt, weil die Bücher nicht mehr ins Regal passen, kann ich mich einfach nicht entscheiden. Die sind alle so spannend.

Kathrin Lange – Dozentin an der BA Wolfenbüttel – hatte mich schon nach der ersten Seite an der Angel. Wenn wir nicht plötzlich Besuch bekommen hätte, hätte ich das Buch sicher nicht wieder aus der Hand gelegt.

Das dritte Buch habe ich aus purer Neugier gekauft. Ich möchte herausfinden, wie ein Amerikaner dazu kommt, ein Buch über die Punkszene in der DDR zu schreiben und was genau da drin steht. Aber, ich fürchte das muss noch etwas warten. Der nächste NEO hat Vorrang nur muss ich ihn dieses Mal schneller lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.