Frühjahrswinter

Ich meckere selten übers Wetter und wenn, dann nur wenn es zu heiß oder zu trocken ist. Was sich aber seit Sonntag über meinem Kopf zusammenbraute, finde ich reichlich seltsam.

Schnee, Regen, Wind, ab und zu Sonne, dann wieder Schnee. Heute morgen war auf dem Weg zur Arbeit alles tief verschneit. Es sah aus, als hätten wir Dezember. Ich glaube fast, den ganzen Winter keine so schöne Winterlandschaft gesehen zu haben. Noch im Februar hätte ich mich darüber gefreut, aber heute zum 27. April …?

Die Wintersachen hatte ich zum Glück noch nicht weggeräumt. Da aber an meiner geliebte Softshelljacke der Reißverschluss kaputt ist, habe ich derzeit keine Jacke mit Kapuze. Unsere armen Tomatenpflänzchen stehen wegen der Kälte zwangsweise im Wohnzimmer. Und Autofahren im Schnee ist mit den bereits aufgezogenen Sommerreifen auch kein Vergnügen.

2007 saßen wir beim Trekdinner Ende April bei 30° C im Biergarten und in diesem Jahr könnte man sich die Ski anschnallen. Solches Wetter ist zwar für die Jahreszeit normal, aber schön finde ich es nicht. Vielleicht bringt der 1. Mai Besserung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.