Am Ende eines Jahres

Und schon wieder ist ein Jahr rum. Ich finde es irgendwie beängstigend, wie schnell die Zeit vergeht. Vieles was ich tun wollte, ist liegengeblieben. Vieles hat nicht so funktioniert, wie ich es mir vorgestellt habe und zu vieles ist neu dazugekommen. Und dennoch …

Das Jahr 2015 hatte schöne und auch traurige Tage. Prominente Menschen sind gestorben, die mein Leben geprägt haben, wie Leonard Nimoy und Pierre Brice. Dafür haben zwei gute Freundinnen, für die ich mich sehr freue, Familienzuwachs bekommen.

Die Welt ist immer noch ein Ort voll scheußlicher Kriege und unvernünftiger Menschen. Ich frage mich, wann die Menschheit endlich begreifen wird, dass es so nicht weitergehen kann? Noch gibt es Hoffnung, weil für viele Solidarität nicht nur ein leeres Wort ist und ihr Bedürfnis helfen zu wollen, stärker ist als die Angst.

Persönlich bin ich mit meinem beruflichen Umfeld immer noch nicht zufrieden. Es füllt mich schon lange nicht mehr aus. Dafür habe ich mit meiner ehrenamtlichen Tätigkeit für die PRFZ einen Ausgleich gefunden, der mir sehr wichtig ist. In diesem Rahmen durfte ich im Jahr 2015 viele neue interessante Leute kennenlernen und viele Dinge tun, die neu für mich waren. Und hoffe, dass ich auch 2016 wieder daran teilhaben kann, um den Fans der größten Science Fiction Serie der Welt etwas zurückzugeben.

In Sachen Schreiben habe ich viel an mir gearbeitet, neue Dinge ausprobiert und altes über den Haufen geworfen, an Wettbewerben und Seminaren teilgenommen. Ich musste aber auch einsehen, dass der Weg vor mir sehr viel länger und steiniger ist, als gedacht. Und das Erfolg mehr als erarbeitet sein will.

Ich wünsche allen Besuchern meines Blogs einen guten Start ins Jahr 2016, dass uns viele schöne Stunden in guter Gesundheit bescheren möge.

Wir lesen uns im neuen Jahr wieder!

Christina

2 thoughts on “Am Ende eines Jahres

  1. Pierre Brice ;-)

    Und ich freue mich, dass du jetzt schreibst, dass es noch Hoffnung gibt :) Die darf man niemals verlieren und muss sie immer als Schatz im Herzen tragen.

    Frohes neues Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.