Exotische Duftnoten

Seit zirka zehn Jahren bevorzuge ich die Kosmetikartikel eines großen französischen Naturkosmetik-Herstellers. Zum einen kann man dessen Produkte sowohl vor Ort in den Filialen der Kette kaufen, aber auch per Katalog bestellen. Das ist ungemein praktisch, weil man sie zunächst probieren kann, bevor man sie bestellt.

Bei Kosmetikartikeln wie Cremes, Duschgel oder Shampoo ist für mich in erster Linie der Duft ausschlaggebend. Mein empfindliche Nase weiß sehr genau, was ihr gefällt und was nicht. So lehne ich stark blumig riechendes Parfüm ebenso ab, wie die intensiven Gerüche die von den meisten After Shaves ausgehen. (Ehrlich, da ist mir ein schwitzender Mann manchmal lieber.)

Besagter Kosmetikproduzent verfügt über eine ständig wechselnde Palette exotischer Duftnoten, die meist genau meinen „Geschmack“ treffen. Im letzten Jahr war ein Macadamia-Duschbad mein Favorit, in diesem Jahr ist es ein Bio-Produkt mit Karitebutter. Die Shampoos mit Kamille- und Lindenblütenduft sind bei mir schon dauerhaft in Verwendung.

Zur Zeit benutze ich ein Duschbad mit Kaffee-Extrakt. Das war zwar zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig, weil ich jetzt nach dem Duschen wie ein Cappuccinobonbon rieche. Aber mein Mann findet es prima und auch ich mag es inzwischen auch ganz gern. Das ist definitiv etwas für Kaffeejunkies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.