Grotesker Sprachtest

In dieser Woche habe ich mit meinen Kollegen einen lustigen Sprachtest veranstaltet. Eigentlich ist der Test erst richtig interessant, wenn man die Leute nicht kennt, aber trotzdem … Es geht darum herauszufinden, wer aus dem Osten Deutschlands kommt und wer in Westdeutschland aufgewachsen ist. Festmachen kann man das sehr leicht an der Aussprache zweier Wörter, nämlich: Dynamo und Konsum.

Ein Westdeutscher wird das Wort Dynamo mit der Betonung auf dem y aussprechen und meint damit das Gerät zur Stromerzeugung am Fahrrad.
Währenddessen ein Ostdeutscher das a betonen wird und bei dem Namen eher diverse Sportclubs im Hinterkopf hat. So hießen nämlich die den Sicherheitskräften zugehörigen Vereine in der DDR, wie z. B. Dynamo Dresden.

Bei Konsum ist das ähnlich; ein Ostdeutscher betont das o und denkt an den Lebensmittelladen um die Ecke, ein Westdeutscher denkt eher an Verbrauch und betont das u.

So lassen sich anhand von zwei Wörtern ganze Bevölkerungsschichten kategorisieren. Seltsam!
Ich gebe zu, die Idee ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Ich habe sie aus einem sehr interessanten Buch, welches ich gerade lese und das ich, wenn ich durch bin, auch hier besprechen werde. Bis dahin erfreue ich mich an solch skurrilen Inhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.