Der Fuhrmann im Himmel

AurigaWenn man morgens kurz vor Sechs einen Blick in den südwestlichen Himmel wirft, so prangt dort das Sternbild des Fuhrmanns über dem Horizont.

Aufgebaut wie ein großes langgezogenes Sechseck ist es deutlich zu erkennen. Der Fuhrmann wird vom sternreichen Band der Milchstraße durchzogen.

Hauptkomponente ist Capella ein Mehrfachsystem aus zwei gelben Riesen- und zwei roten Zwergsternen. (Im Bild der oberste linke Stern.) Die beiden Gelben Riesen umkreisen sich auf einer so engen Bahn (0,7 Astronomische Einheiten), dass sie optisch nicht zu trennen sind, und nur in spektroskopischen Verfahren nachgewiesen werden konnte, dass es sich tatsächlich um zwei Sterne handelt. Einst waren Capella Aa und Capella Ab Blaue Riesen, sie sind jedoch in ihrem Alterungsprozess bereits soweit fortgeschritten, das sie sich ihrem Lebensende nähern und sich im Laufe der nächsten Millionen Jahre in rote Überriesen verwandeln werden, die schließlich in einer Supernova-Explosion vergehen. Was für uns Menschen nicht ganz so ohne wäre, denn Capella ist nur 42 Lichtjahre von der Erde entfernt. Capella gehört wie Rigel im Orion zum Wintersechseck.

Direkt neben Capella befindet sich Epsilon Aurigae oder auch Almaaz genannt. Bereits im neunzehnten Jahrhundert entdeckten Astronomen, dass sich die Helligkeit des Sterns periodisch veränderte. Heute weiß man das Almaaz ein Bedeckungsveränderlicher ist. Das heißt, dass sich dort zwei Sterne unterschiedlicher Helligkeiten umkreisen und hin und wieder einer den anderen verdeckt.

Insgesamt sechs veränderliche Sterne findet man im Sternbild Fuhrmann, darunter auch einen echten Cepheiden. Außerdem gibt es zwei Emissionsnebel und jede Menge offener Sternhaufen, von denen manche schon mit einem Fernglas gut zu beobachten sind.

 

3 thoughts on “Der Fuhrmann im Himmel

  1. Bisher erkenne ich nur immer den großen und kleinen Wagen. Jetzt werde ich mal nach dem Fuhrmann schauen. Vielleicht kannst du irgendwann mal den Abendhimmel im Südwesten erklären. Stehe oft abends da und mich würde brennend interessieren was es da so gibt. Alles Gute Eliza

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.