Militanter Vegetarier

Was muss ich da heute im Internet lesen: Im MERIDIAN von Traunstein nach München hat in dieser Woche ein Vegetarier eine Gruppe Jugendlicher mit einem Messer bedroht, weil diese im Zug Döner verzehrt haben. Einer der Jugendlichen hat in Bad Endorf die Polizei verständigt, die den militanten Vegetarier dann in Rosenheim festgenommen hat.

Wow! Der Mann muss je echt ausgehungert gewesen sein. Ich kann mir das schon gut vorstellen, da ist man nie Fleisch und plötzlich hockt da eine Truppe Leute neben einem, die sich Döner reinziehen. Alleine der Geruch hat den Mann wohl schier in den Wahnsinn getrieben. Aber muss er gleich ein Messer zücken? Das zeugt doch davon, dass der Mann wahrscheinlich mehr Probleme hat, als nur eine Abneigung gegen Fleischkonsum im allgemeinen und Döner im speziellen. Wahrscheinlich haben ihm die Polizisten am Rosenheimer Bahnhof erstmal ein Snickers gereicht.

Ich kenn das ja von mir. Wenn ich Hunger habe, bin ich kein besonders netter Zeitgenosse. Mein Mann kann ein Lied davon singen. Aber ich gehe nicht mit Waffen auf meine Mitmenschen los, ich breche in Tränen aus … Obwohl, das ist auch irgendwie eine Waffe. Mhmm! Die Waffe der Frau!

Da muss ich mir jetzt nochmal Gedanken darüber machen; am besten bei einem Döner.

1 thought on “Militanter Vegetarier

Schreibe einen Kommentar zu Eliza Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.